Hintergrund
Layout Element
Top-Ergebnisse in der Oberliga
Freitag, 12. März 2010

Zwei hohe Siege von SCB 2 und 4 sowie ein sensationeller Auswärtserfolg von SCB 3 gegen Fortuna bescherten dem Snooker Club einen goldenen Mittwoch. Lediglich SCB 5 musste sich gegen Wedding knapp geschlagen geben.

mehr... 

SCB 2 war mit seinem neuen Mannschaftsmitglied Alex Tutschek angetreten, mit dem man sich eine noch ausgeglichenere Leistungsstärke für die Quali zur 2. Bundesliga erhofft. Alex fühlte sich auch gleich sichtlich wohl und lieferte sich mit Pawel am Nebentisch einen Wettbewerb darin, wer am schnellsten zwei Frames gewinnt. Am Ende war Pawel schon fertig, während Alex noch drei Bälle bei seiner Clearance machen musste. Pawel gelang dabei auch eine 40er Serie.

Für eine andere Art der Unterhaltung sorgten dann Sebastian Hein und sein Gegner von Snookerfabrik 2, Christian Lehmann. Sie schufen ein hochabstraktes Bild auf dem Brett und glänzten durch kuriose Stöße. Am Ende von Frame eins beging Christian mit der Ruhe eines Stummfilmkomikers drei Fouls auf Pink, indem er abrutschte, vorbeispielte und wieder abrutschte. Klaglos akzeptierte er den daraus resultierenden Frameverlust und musste auch den zweiten abgeben, sodass SCB2 zum ersten Mal in dieser Saison mit einem 6:0 Frameverhältnis in die zweite Session ging.  Hier war es ausgerechnet Mannschaftskapitän Robin, der im allerletzten Frame gegen Christian Wuhlke viel zu unkonzentriert agierte, und so das mögliche 12:0 vertändelte.

An den Nebentischen wollte SCB 4 scheinbar nicht nachstehen und startete ebenfalls mit 6:0-Frames gegen BSV 2. In der zweiten Session gab man dann aber noch zwei Frames ab, konnte aber mit 10:2 Frames mehr als deutlich gewinnen.

Luise Kraatz mit möglicher Vorentscheidung in der Liga 

SCB 3 hatte schon in der Hinrunde gegen den Tabellenzeiten Fortuna nur sehr knapp verloren, und auch da hatte René Fink gegen Luise stark gewackelt. Diesmal aber gelang Luise das Kunststück, den Top-Pooler zu bezwingen. Waren es ihre roten Fingernägel, ihre aufsteigende Form, oder trug auch eine gewisse Motivationsschwäche der erneut ohne Charly Gaede angetreten Kreuzberger das ihrige dazu bei? Jedenfalls gelang Michael Wach ein Framegewinn gegen Florian Walter und Andrej Altermann bezwang Michael Zacher.

In der zweiten Session rissen sich die Kreuzberger am Riemen und wollten die Blamage sichtlich verhindern. Fink und Walter gewannen ihre Spiele und zogen zum Unentschieden gleich. Jetzt lastete der ganze Druck auf Patrick Reinheimer, der nach seiner langen Verletzungspause noch wenig Spielerfahrung hat. Mit vorbildlicher Einstellung und erstaunlicher Nervenstärke gewann er Frame eins zum Unentschieden und holte dann auch noch in einem dramatischen Finale den zweiten Frame. Hier ging es zum Schluss auf die Schwarze, und der Pechvogel bei Fortuna hieß Thomas Hüttel, als ihm beim letzten Stoß die Weiße ablief und so die Niederlage besigelte.

Einzige Verlierer des Spieltags waren SCB 5, die auswärts im Wedding knapp unterlagen. Auch zwei Siege von Michael Paidar nutzten am Ende nichts gegen die Mannen um André Lackner, der sich nach zuletzt mäßigen Ergebnissen wieder in Spiellaune zeigte. Sein Debut gab bei SCB 5 erfreulicherweise Jan Pfütze, wobei er ausgerechnet auf Lackner traf. SCB 5 ist ohne Alex sicher stark geschwächt, hat aber dennoch das Potenzial, noch das eine oder andere gute Ergebnis in dieser Saison zu erzielen.

Nach diesem Spieltag könnte in der Oberliga schon eine Vorentscheidung gefallen sein, denn theoretisch könnte sich SCB 2 nun sogar noch eine Niederlage erlauben. Allerdings sollte man sich keinesfalls zurücklehnen, sondern im Gegenteil einen möglichst optimalen Saisonabschluss schaffen, um für eine eventuelle Aufstiegsrunde Selbstvertrauen zu tanken. Denn das wird man dann gegen die sehr starke Konkurrenz aus dem Westen Deutschlands bitter nötig haben... 

 
Aktuell
feed image
feed image
feed image
Becon Berlin - Mehr Anzug braucht Mann nicht! McBillard - Der Billardfachhandel
Spieler hält Queue im Arm Optisches Element unterer Hintergrund