Hintergrund
Layout Element
Oberliga: Mit Geduld zum Sieg
Donnerstag, 15. April 2010

In einem zähen Ringen konnte SCB 2 Wedding auswärts schlagen. SCB 3 verlor knapp gegen Snookerfabrik 1 und SCB 5 musste sich gegen Snookerfarbik 2 mit einem Unentschieden begnügen. SCB 4 verlor bei Fortuna und steht damit als Tabellendritter fest.

mehr... 

Die charmante Mitbetreiberin des Billard Treffs 65, Katharina Kucur, kann sich über mangelnde Kundschaft nicht beklagen. Schön für sie, aber ein bisschen schwierig zum Snookerspielen, vor allem, wenn sich immer ganze Horden an der Snookerecke vorbeidrücken, um rauchen zu gehen...

Dafür durfte sich SCB 2 aber an zwei frisch bezogenen Riley-Tischen erfreuen, was vor allem Marius zu beflügeln schien. Nach einer Weile gegenseitigen Abtastens schenkte er Top-Pool-Spieler Florian Zwickl eine schöne 53 ein. Auch Frame zwei ging klar an Marius. Pawel tat sich am Nachbartisch schon schwerer, was auch an seinem sehr langsam agierenden Gegner Sven Gärnter lag. Im ersten Frame konnte Pawel noch das Geschehen bestimmen, dann wäre er im zweiten fast in Not gekommen. Einige taktische Fehler seines Gegners halfen ihm schließlich dabei, doch noch die Oberhand zu gewinnen.

Alex Tutschek musste gegen den frisch gebackenen Bronzegewinner der deutschen Jugendmeisteraschaften ran und hatte dabei gegen André Lackner einige Chancen. Im ersten Frame lagen die Kugeln perfekt zum spielentscheidenden Break, doch Alex verschoss Pink vom Spot. Im zweiten konnte er die nachlassende Konzentration Lackners nicht nutzen und vergab mehrere Großchancen im Endspiel. 

In der zweiten Session entwickelte sich an beiden Tischen ein zähes Spiel. Katharina war für Zwickl gekommen und lieferte sich mit Lukas Brunner ein zerfahrenes Spiel. Immerhin konnten einige Umklarheiten bezüglich der Missregel geklärt werden. Robin wollte am Nebentisch gegen Sven Gärtner ganz sicher den Sieg klar machen und ließ sich daher auf sein passives Spiel voll ein. Immerhin stand nach diesen beiden Matches der Gesamtsieg schon fest.

Das Spiel Marius gegen André war dann bedeutungslos. Der Weddinger konnte am Ende noch mal seinen Kopf aus der Schlinge ziehen und kam zum Unentschieden.

SCB 4 verpasst letzte Chance 

Mit zwei Siegen gegen Fortuna und gegen SCB 2 hätte sich Helmut Milans Truppe theoretisch zumindest noch auf Platz zwei hieven können. Doch auswärts bei Fortuna, die mit Charly Gaede antraten, setzte es eine 3:5 Niederlage. Lediglich Sammy Koukeh konnte gegen Jungspieler Florian Walter einen Sieg herausspielen.

SCB 3 hätte es um ein Haar geschafft gegen Snookerfabrik einen Punkt zu holen. Dann wären die Chancen, vom letzten Tabellenplatz wegzukommen, noch besser gewesen. SCB 5 verlor dagegen eher einen Punkt, denn man hatte nach der ersten Session gegen Snookerfarbik 2 schon 4:2 geführt.

SCB 2 muss nun aus den letzten beiden Spielen noch einen Sieg einfahren, um als Berliner Meister festzustehen. Das Ziel ist ganz klar, dies schon nächste Woche gegen Snookerfabrik zu schaffen!  

 
Aktuell
feed image
feed image
feed image
Becon Berlin - Mehr Anzug braucht Mann nicht! McBillard - Der Billardfachhandel
Spieler hält Queue im Arm Optisches Element unterer Hintergrund