Hintergrund
Layout Element
SC Berlin 2 ist Berliner Meister!
Samstag, 24. April 2010

Mit einer konzentrierten Leistungen konnte SCB 2 im Auswärtsspiel den Ligatitel sichern, denn Fortuna kann die vier Punkte bei nur noch einem Spiel nicht mehr aufholen. Somit geht es bald zum Aufstiegturnier zur zweiten Bundesliga.

mehr...

Snookerfabrik 1 war auf eigenen Tischen der erwartet starke Gegner. Pawel Leyk sah gegen Nico Prause zunächst kein Land. Pawel hatte kurz zuvor seine Technik umgestellt und zeigte Unsicherheiten beim Versenken. Im zweiten Frame besann er sich auf taktisches Spiel, so dass er mit etwas Glück noch ein Unentschieden erreichte.

Alex Tutschek konnte gegen Marc Pantenburg in Führung gehen, musste dann aber im zweiten Frame den Ausgleich hinnehmen, als Marc mit einer 32 das Spiel bestimmte. Marius Wiese spielte gegen Mario Gardein am Tisch mit den engsten Taschen, blieb dabei konzentriert und geduldig und vollendete zur beruhigenden 4:2 Führung.

Auch gegen Marc verlor Pawel den ersten Frame, ehe er endlich an Sicherheit gewann und mit zwei schnellen Breaks Frame zwei entschied. Spannend wurde es am Nebentisch. Nico Prause brachte Marius an den Rand des Frameverlusts. Doch als er zwei Chancen auf Pink bekam, verpasste er zwei Mal die Kugel gänzlich und traf sie von hinten! Marius behielt die Nerven und SCB 2 damit das Heft in der Hand. Denn Robin hatte am dritten Tisch mit großer Potsicherheit den ersten Frame gegen Gardein gewonnen. Damit stand der Sieg schon fest! Mit zwei Siegen war Marius wichtigster Spieler, doch auch die Leistungen der anderen konnten sich sehen lassen. Zwar hatte sich der Titelgewinn schon seit Wochen angekündigt, doch die Erleichterung war für Mannschaftskapitän Robin am Ende groß.

SCB 4 stand schon vor dem Spiel gegen SCB 3 als Tabellendritter fest. Ohne Mühe gewann man hier mit 10:2, allein Robert Rutkowski konnte zwei Frames gewinnen.

Gänzlich unbedeutend sind alle Ergebnisse des letzten Spieltages. Interessant vielleicht noch, wer am Ende in der Spielerrangliste ganz oben stehen wird. Oder wird noch jemand das High Break von André Lackner toppen?

Jetzt kann man langsam anfangen, über die Chancen zum Aufstieg in die zweite Bundesliga zu spekulieren. Fest steht, dass SCB 2 eine Mannschaft hat, die vor allem durch Ausgeglichenheit glänzt. Je nach Tagesform kann fast jeder Spieler eine spielentscheidende Rolle in wichtigen Matches übernehmen. Und es ist noch Steigerungspotenzial da, denn die Spieler des SCB 2 gehören im Schnitt sicher zu den trainingsfleißigsten im Club.

Jetzt aber ist nach dieser teilweise nervenaufreibenden Saison erst mal Entspannung angesagt!

 
Aktuell
feed image
feed image
feed image
Becon Berlin - Mehr Anzug braucht Mann nicht! McBillard - Der Billardfachhandel
Spieler hält Queue im Arm Optisches Element unterer Hintergrund