Hintergrund
Layout Element
2. Bundesliga: Perfektes Wochenende für die junge Mannschaft!
Montag, 11. Oktober 2010

Beim ersten Heimspielwocheende konnte SCB 2 zwei Siege einfahren. Insbesondere der Triumph über den bisherigen Tabellenzweiten Pool Leipzig darf als kleine Überraschung gewertet werden.

mehr... 

Die Bedingungen waren gut: Dankenswerterweise hatten sich am Samstag vier Schiedsrichter eingefunden, die Partien verliefen in angenehmer und entspannter Atmosphäre.

Leipzig hat mit Marco Weber einen der noch ungeschlagenen Top-Spieler der Liga in seinen Reihen. Dennoch konnte Marius Wiese die Partie gegen ihn lange offen halten, ehe er im Decider dann doch unterlag. Am Nebentisch aber legte Pawel Leyk gegen Steffen Hausmann ein hohes Tempo vor und gewann dank zwei Breaks über 35 sicher 3:0. Etwas schwerer tat sich Alex Tutschek gegen Dennis Bauer, aber am Ende setzte er sich mit 3:2 durch. Schließlich konnte Robin den wichtigen dritten Sieg gegen den jungen Kevin Helbig einfahren. Der Leipziger schoss zwar die höheren Breaks, spielte aber taktisch zunehmend unkonstant, während Robin auf der anderen Seite bei den wichtigen Bällen die Nerven behielt.

In der zweiten Runde hatte Lukas Brunner wie erwartet kaum Chancen gegen Marco Weber. Dafür fuhr Marius endlich seinen ersten Sieg in der 2. Bundesliga gegen Dennis Bauer ein. Jetzt hatte Pawel schon die Chance, alles klar zu machen, und tat das im Duell der Jung-Spieler souverän: Beim 3:0 gegen Kevin spielte er unter anderem eine 69! Robin legte gegen Steffen mit einer 39 gut los, verlor dann aber etwas die Konzentration, insbesondere, nachdem der Sieg schon fest stand. Das 5:3 war nach den zwei Auftaktniederlagen Balsam auf die Seele der jungen Mannschaft.

Wichtiger Sieg im Duell der Kellerkinder 

Psychologie ist wichtig im Snooker-Sport! Ging SCB 2 nach dem Sieg vom Vortag mit breiter Brust in die zweite Begegnung, kam die Mannschaft von Sax Max Dresden nach der Vortagsniederlage gegen Hamburg schon etwas angeschlagen im Center an.

Dennoch begann es für die Dresdner zunächst gut. Robin konnte zwar eine 2:0-Führung von Spitzenspieler Jan Utikal noch ausgleichen, hatte dann aber im Decider Pech. Bei 21 Punkten versenkte er zur Roten unglücklich auch noch Pink ins Mittelloch. Jan konnte bei offenem Tisch 45 Punkte machen, und auch eine letzte Chance im Farbenendspiel konnte Robin nicht nutzen.

Pawel konnte gegen den an diesem Wochenende sehr konstant spielenden Bernhard Schwarze nicht an seine Form vom Vortag anknüpfen und verlor gegen den Dresdner, der eine immense Cue Power aufweist, mit 0:3.

Doch die Mannschaftskameraden sprangen ein! Marius Wiese ließ dem Ex-SCBler Malte Schuchert mit u.a. einer 40er keine Chance, und Alex Tutschek spielte gegen einen manchmal recht fahrig agierenden David Kämpfer beim 3:1 im Vergleich zum Vortag stark verbessert. 

So war ein Unentschieden schon in greifbarer Nähe, doch es sollte mehr werden. Denn es gelang Pawel, sich aus seinem Tief herauszuspielen und schlug etwas überraschend den starken Jan Utikal mit 3:1. Dabei gab es einige Breaks zu sehen, so schoss Pawel im letzten Frame erst 40, dann Jan 47, dann schoss Pawel aus!

Malte gelangen zwar gegen Alex einige gute Snooker, doch vom Break-Building kam zu wenig, so dass Alex am Ende sicher gewann. Mit drei Siegen in drei Partien unterstrich er, wie wichtig er an diesem Wochenende für die Mannschaft war. Ebenfalls drei Siege steuerte Marius bei, der vor allem gegen David Kämpfer zunehmend aufsteigende Form zeigte. 44, 37 und 31 lauteten seine Breaks zum 3:0. Robin, der an diesem Wochenende sehr langsam spielte, vielleicht zu langsam, verlor gegen Bernhard Schwarze mit 1:3. Doch das war bedeutungslos, SCB 2 hatte den Sieg schon sicher!

Damit hat sich die junge Mannschaft erstmal einen beruhigenden Abstand zu den Abstiegsrängen erspielt und rangiert auf dem vierten Platz (Tabelle in Billard-Area ist noch falsch).

Dennoch liegt noch viel Arbeit vor SCB 2. Gerade bei ihren Heimspielen werden einige Gegner, die jetzt hinter uns liegen, noch steigerungsfähig sein. 

Das Fazit dieses Wochenendes ist aber auf jeden Fall voll positiv! 

 

 
Aktuell
feed image
feed image
feed image
Becon Berlin - Mehr Anzug braucht Mann nicht! McBillard - Der Billardfachhandel
Spieler hält Queue im Arm Optisches Element unterer Hintergrund