Hintergrund
Layout Element
Vorschau auf die neue Saison
Freitag, 07. September 2012

Am Samstag beginnt für den SCB die neue Saison mit der Auftaktpartie in der 1. Bundesliga. Gegner ist ausgerechnet der amtierende deutsche Meister Wuppertal. Doch nicht nur in diesem Match wird der SCB krasser Außenseiter sein.

Denn das Starterfeld ist in diesem Jahr so stark wie selten. Zwar haben renommierte Mannschaften wie München oder Hamburg zurückgezogen, dafür haben sich die nachgerückten Aufsteiger aber mit einigen extrem starken Spielern verstärkt. Und obwohl Wuppertal letzte Saison mit großem Abstand deutscher Meister wurde, dürfte es die Mannschaft dieses Jahr ungleich schwerer haben, den Titel zu verteidigen – insbesondere wenn Aufsteiger SSC Fürth tatsächlich all die Spieler aufbietet, die sie gemeldet haben.

 

In diesem Feld ist der SC Berlin, der nur auf clubinterne Gewächse vertraut, krasser Außenseiter. Spielerisch mutiert die 1. Bundesliga immer mehr zu einer Zwei-Klassen-Gesellschaft. Ob das Snooker-Deutschland gut tut, indem die Top-Spieler z.B. den Nachwuchs motivieren, oder um die Sache einfach nur ein wenig absurd wird, das wird sich zeigen. Der SCB kann diese Saison jedenfalls maximal den Relegationsplatz als Ziel ansehen. Durch mannschaftliche Geschlossenheit und Kampfgeist ist nichts unmöglich!

 

Berliner Snooker Oberliga mit neuer Spannung?

 

Nachdem die Snookerfabrik in die zweite Bundesliga aufgestiegen ist und Wedding nicht mehr die alte Spielstärke hat, wird sich zeigen, wer den Berliner Mannschaftsmeistertitel dieses Jahr holt. Favorit ist natürlich der BSV mit einer Reihe ehemaliger Bundesligaspieler. Aber auch der SCB könnte ein Wörtchen mitreden, insbesondere wenn Mannschaft um Slawa Boyko ihr Potenzial ausschöpft.

Ein Wermutstropfen stellt die Tatsache dar, dass die Spieltage nach wie vor Mittwoch abends stattfinden, was schlecht für die Nachwuchsspieler ist und auch dem sportlichen Niveau nicht unbedingt zuträglich. Doch leider haben sich jene Spieler durchgesetzt, denen das Wochenende heilig ist.

 

Im Pool Billard Oberliga

 

Aufgrund diverser Verwerfungen und Absagen einiger Mannschaften ist die Pool-Mannschaft des SCB unversehens in der Berliner Oberliga gelandet. Eine Liga, in die wir sportlich sicher gehören – zumindest für das Berliner Niveau.

Die Oberliga bringt einen neuen, an die Pool-Bundesliga angelehnten Spielmodus und neue, wesentlich härtere Gegner als bisher. So wird man sich mit Fortuna Berlin messen müssen, das sich freiwillig aus der 2. Bundesliga zurückgezogen hat. Spannende und emotional aufwühlende Partien sind garantiert.

Der SCB wünscht allen Sportlern viel Freude in der neuen Saison!

 
Aktuell
feed image
feed image
feed image
Becon Berlin - Mehr Anzug braucht Mann nicht! McBillard - Der Billardfachhandel
Spieler hält Queue im Arm Optisches Element unterer Hintergrund