Hintergrund
Layout Element
Pool: Verdiente Niederlage mit ersatzgeschwächter Mannschaf
Montag, 01. Oktober 2012

 

 

Gegen die stark eingeschätzte 1. Mannschaft von Fortuna Berlin verlor man 2:6. Während man selbst auf zwei Leistungsträger verzichten musste, war der Gegner vor allem taktisch klar überlegen.

 

Dabei ist es für Fortuna dieses Jahr eine Art Neubeginn. Die Mannschaft, die letzte Saison noch in der 2. Bundesliga stark mitspielte und zweitweise sogar Tabellenführer war, hat sich komplett aufgelöst und in alle Winde zerstreut. Doch der größte Pool-Billard-Club der Hauptstadt hat immer noch genug Potenzial, um in der Oberliga oben mitzuspielen.

Auf der anderen Seite musste der SCB auf Robin Rudolph und Marius Wiese verzichten, die beruflich verhindert waren. Zudem war Ronny Hoppe gesundheitlich nicht auf der Höhe.

Im ersten Durchgang konnte einzig André Rusche im 9-Ball punkten. Dabei half ihm, dass sein Gegner im Entscheidungssatz einige Chancen ausließ. Christian Gabriel ließ gegen Benjamin Steffen zu viele Chancen liegen, Jo Möckel und Ronny Hoppe waren chancenlos.

Im 2. Durchgang konnte sich Christian gegen den starken Christian Junge steigern und durch zwei Mal An/Aus im Entscheidungssatz die Ehre des SCB hoch halten. Doch die anderen drei Mitspieler standen auf verlorenem Posten, wobei man technisch sicher nicht schlechter als der Gegner ist, aber im taktischen Bereich teilweise noch eine Menge Aufholbedarf hat.

Immerhin fand die Begegnung diesmal in sehr entspannter Atmosphäre statt und die Niederlage schmerzte auch nicht so sehr, da Fortuna als Favorit in die Begegnung gegangen war.

Nächste Woche wartet mit Friedrichshain 2 ein anderer Gegner. Hier muss man dringend punkten, sonst müsste man sich langsam Sorgen machen, ob man nicht doch vielleicht ein Abstiegskandidat ist...

 
Aktuell
feed image
feed image
feed image
Becon Berlin - Mehr Anzug braucht Mann nicht! McBillard - Der Billardfachhandel
Spieler hält Queue im Arm Optisches Element unterer Hintergrund