Hintergrund
Layout Element
Pool: Starker Auftritt im fernen Schipkau
Montag, 26. November 2012
Mit einem zumindest in der Höhe überraschenden Sieg bei Schipkau hat sich die Pool-Mannschaft fulminant zurück gemeldet. Beim 7:1 über die sympathischen Brandenburger zeigten sich alle in verbesserter Form.

 

 

Gute Nachricht für SCB-Fans: Der Praktikant, der im letzten Bericht die Mannschaft viel zu negativ bewertete, wurde gefeuert und durch einen völlig voreingenommenen Lohnschreiber ersetzt. Denn so schlecht scheint die SCB-Pool-Gruppe nun auch nicht zu sein, und ganz so stark wie angenommen ist das Niveau der Top-Mannschaften dann doch nicht.

So hatte Schipkau beim letzten Spieltag Viktoria 2 ein Unentschieden abgetrotzt, sodass sie in diese Begegnung eigentlich als Favorit gingen. Doch der in die Mannschaft zurückgekehrte Christian Gabriel konnte gleich ein Zeichen setzten, indem er sein 9-Ball im Blitz-Tempo und völlig dominant gewann. Ronny Hoppe profitierte anfangs auch von entscheidenden Patzern von Gegner Guido, spielte seinerseits aber solide und gewann klar. André musste sich mit Schipkaus stärksten, Ex-Bundesliga-Spieler „Mike“ Caramanis, auseinandersetzen und verlor in zwei Sätzen. Robin geriet im 14.1 gegen Rene Lucia ins Hintertreffen, gab aber nie auf und konnte sich auf der Zielgeraden noch nervenstark durchsetzen. Die 3:1-Führung war natürlich psychologisch Gold wert.

In der zweiten Runde kam es zu genau denselben Begegnungen wie in Runde eins. Den ersten Sieg konnte Ronny Hoppe einfahren, obwohl er gegen Guido diesmal über die volle Distanz gehen musste. Dann machte Robin schon den Sieg sicher, als er René, der zunehmend auch die Konzentration zu verlieren schien, im 8-Ball in zwei Sätzen schlug. Christian schien dagegen plötzlich mit Hemmschuh zu spielen und lieferte sich gegen Erik Fiebranz ein zerfahrenes 14.1. Erst gegen Ende konnte er einen sicheren Abstand herausspielen und gewann letztlich über die Aufnahmen. Sein vielleicht stärkstes Pool-Spiel überhaupt lieferte André dann gegen Mike ab. Eine sehr gute Konsequenz in der Chancenverwertung brachte ihm den überraschenden aber verdienten Sieg.

Bei den Schipkauern war vom Material, der Atmosphäre und der Gastfreundschaft alles top! So kann es weitergehen, hoffentlich bringt dieser Sieg der Mannschaft auch Selbstvertrauen bei den Partien gegen die ganz schweren Gegner.

 
Aktuell
feed image
feed image
feed image
Becon Berlin - Mehr Anzug braucht Mann nicht! McBillard - Der Billardfachhandel
Spieler hält Queue im Arm Optisches Element unterer Hintergrund