Hintergrund
Layout Element
Mit unnötiger Niederlage in die Winterpause
Mittwoch, 12. Dezember 2012

 

 

Das 2:6 gegen den Tabellenführer Friedrichshain 1 erscheint folgerichtig. Doch angesichts der Tatsache, dass der Gegner nicht in Bestbesetzung antrat, kann man von einem verlorenen Punkt sprechen.

 

Friedrichshains Robert Schaarschmidt spielte seine erste Partie diese Saison – und das mit links! Der Rechtshänder musste aufgrund von Schulterproblemen sein Spiel quasi umdrehen. Bei allem Respekt vor seiner Willensstärke und Kampfkraft; dass er an diesem Spieltag beide Spiele gewann, konnte nun wirklich nicht erwartet werden.

Vielleicht hatte sich der eine oder andere im Datum geirrt und war schon in weihnachtlicher Geschenkelaune; jedenfalls hätte es nach dem Sieg Robins im Acht-Ball und der knappen Niederlage Christians im 9-Ball trotz allem 2:2 stehen müssen. Aber irgendwo war da noch dieses Match, wo in einer Partie 6-mal hintereinander die 10 verschossen wurde; die Protagonisten dieses rekordverdächtigen Ereignisses sind dem Schreiber dieser Zeilen unglücklicherweise entfallen…

 

So stand man zur zweiten Session schon mit dem Rücken zur Wand. Entscheidend war sicher, dass Sascha Bork, der schon gegen Christian fast keinen Ball verschossen hatte, auch im 14.1 einen glänzenden Tag erwischte, und im bisher besten Spiel der Saison in nur neun Aufnahmen gegen Robin ausschoss. So wurde es dann richtig schwer, und am Ende gelang es nur Christian, noch einen Sieg zu erringen.

 

So muss man feststellen, dass die Leistungskurve dieser Mannschaft nach wie vor enorm schwankt; nicht umsonst ist man eine von zwei Mannschaften, die noch kein Unentschieden gespielt hat. Aber vielleicht braucht die Mannschaft, nach der Doppelbelastung mit Snooker-Bundesliga und Pool-Oberliga, einfach mal eine Pause. Danach klappt’s auch vielleicht mal mit einem – Unentschieden …

 
Aktuell
feed image
feed image
feed image
Becon Berlin - Mehr Anzug braucht Mann nicht! McBillard - Der Billardfachhandel
Spieler hält Queue im Arm Optisches Element unterer Hintergrund