Hintergrund
Layout Element
Souveräner Sieg gegen Buffalo
Montag, 16. November 2009

Das Vereinsheim der Buffalos ist eine gemütliche Fabriketage im Wedding, die vor allem durch ihre avantgardistische blaue Plastikplane besticht, die den Spielbetrieb vom Rest des Raums abtrennt. Sehr gut warm war es auch, sodass man froh war, dass inzwischen auch hier das Rauchverbot eingezogen ist.

Robin präsentierte sich zu Anfang gleich in Spiellaune und setzte mit 7,5er Schnitt im 14.1. die Ligahöchstmarke gegen einen sichtlich frustrierten Gegner. Generell konnten die Buffalos nicht so richtig mithalten, nur Nebo verkrampfte beim 10-Ball zu sehr, spielte gar einmal die falsche Kugel zuerst an und verlor folglich 1-4. Dies sollte aber das einzige Erfolgserlebnis unserer sehr fairen und freundlichen Gegner sein.

Denn im zweiten Durchgang gewannen wir aber nicht nur alle Matches, sondern auch alle Spiele. Alex, Sebastian und Robin gewannen zu null und auch Nebo spielte beim 14.1. einen klaren Sieg heraus. Am Ende bewies Robin noch einmal, dass er richtig gut aufgelegt war, indem er im 8-Ball einfach mal gar keinen Fehler machte (außer dass bei einem Anstoß nichts fiel) und drei Mal das komplette Brett wegschoss, was Sebastian zu der Behauptung hinriss, das hätte auch Ralf Souquet nicht besser spielen können.

Tatsache bleibt jedenfalls, dass wir in der Kreisliga nur zwei konkurrenzfähige Mannschaften haben, Templin und Wedding 2. Gegen die müssen wir wach sein, dann kann uns eigentlich nichts passieren.

 
Aktuell
feed image
feed image
feed image
Becon Berlin - Mehr Anzug braucht Mann nicht! McBillard - Der Billardfachhandel
Spieler hält Queue im Arm Optisches Element unterer Hintergrund